Willkommen auf unserer Homepage

START Kopie Wissen SUCHE

FP Kuerten Bannerboat schmal SZ


 

Anfangs gab es noch Skepsis, doch dann verteilte der Klangkünstler Jochen Fassbender  dreieckige Klangplättchen an einer kurzen Schnur hängend.

Mit diesen war auf einmal  jeder  mittendrin und ließ  sich mitziehen in das Experiment.

Der Mund als Resonanzkörper, von Fassbender selbst entwickelte Instrumente aus Glas, Stein oder Metall und von den Teilnehmern mitgebrachte Musikinstrumente brachten immer wieder neue Impulse.

Dort wurde eine Tanbur (auch Saz genannt)  zu syrischen Liedern gespielt, dann hörte man eine selbstgebaute Krar mit Gesang aus Eritrea.  Und auf einmal brachten weitere Teilnehmer afrikanische Djemben ins Spiel.  So entstand aus all den einzelnen Passagen ein Ganzes.

 Diesen Einklang erreichte Jochen Fassbender auch mit der Idee, dass jeder den ersten Satz eines Wiegenliedes aus dem jeweiligen Herkunftsland immer und immer wieder singen sollte.

Das Abschlusskonzert in der Kirche St. Johann Baptist war dann für alle mehr als beeindruckend.  Auch ohne monatelanges Proben entstand Einklang, entstand ein großes Ganzes aus unterschiedlichen Kulturen. Dies zeigte besonders eindrucksvoll der Gesang der Wiegenlieder in verschiedensten Sprachen.

„Ein meditatives Raunen war zu hören“ beschreibt es Michael  Flossbach.

Seine Säule „Die goldene Regel“ war sowohl bei den Workshops als auch beim Benefizkonzert immer mittendrin.  Gerade als er auf Standortsuche gehen wollte, erreichte ihn die Anfrage von Willi Broich, dem Gemeindereferenten von St. Marien und Mitinitiator der Workshops.

Für diese wollte er sich eigentlich die im Kürtener Rathaus stehende Säule des Künstlers ausleihen.  Da diese aber bereits der Gemeinde Kürten geschenkt wurde, entschied sich Michael Flossbach spontan, eine seiner anderen Säulen der Gemeinde St. Marien zu spenden.

„„Die goldene Regel“ wird eine Wandersäule werden“ sagt Willi Broich und lächelt verschmitzt.

Zum Schluss möchten wir uns bei allen bedanken, die zum Gelingen des Musikworkshops und dem Konzert beigetragen haben und gespendet haben  - 520,00 Euro werden Flüchtlingsfamilien und einheimische Familien unterstützen, da wo Not ist.

Hier geht's zu einem kleinen You-Tube-Video: https://youtu.be/S342ihzjmV8

   

Infos "Begegnungen"

Berichte aus dem Bereich "Begegnungen"

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
   

Kontakt:

Telefon:
02207/9123486
E-Mail:
Facebook:
Spendenkonto:
Ev. Kirchengemeinde Delling
IBAN: DE49 3705 0299 0311 0098 55
BIC: COKSDE33XXX
Verwendungszw.: Flüchtlingsarbeit
 
 
qrcode