Willkommen auf unserer Homepage

START Kopie Wissen SUCHE

FP Kuerten Bannerboat schmal SZ


 

Das Problem und die Lösung liegen eigentlich auf der Hand und werden von den meisten Fragenden gleich mitgeliefert.  Außerhalb des Unterrichts besteht wenig Kontakt zu deutschen Nachbarn. Untereinander spricht man – so wie es auch tun würden – die Muttersprache.

Der Wunsch nach mehr sozialen Kontakten zu Einheimischen ist klar erkennbar, aber wie kann man das umsetzen?

Sprach-Paten konnten einigen Zuwanderern genau hierbei helfen.  Sie treffen sich ein oder zweimal pro Woche mit Ihnen und reden einfach über alle möglichen Dinge des Lebens.  Dabei entstehen meist sehr interessante Gespräche, bei denen die Zuwanderer wissbegierig etwas über unseren Leben und Kultur erfahren, aber andersrum auch etwas über ihre Heimat, Familie und ihre Kultur erzählen können.

Der Klang der Sprache kann aufgenommen werden und hilft dabei, die deutsche Sprache schneller zu erlernen. Eventuelle Sprachbarrieren werden mit Bild-Wörterbüchern oder notfalls dem Google Übersetzer aus dem Weg geräumt.
Es gibt aber auch noch andere Herausforderungen für die Zuwanderer. Manche sprechen relativ schnell Deutsch, haben aber Probleme beim Schreiben. Andere haben Angst, dass sie die Prüfung nicht schaffen.

All dies zeigt auf, dass eine individuellere Unterstützung zum Erlernen der deutschen Sprache fast unabdingbar ist.

Blicken wir zurück auf die ehrenamtlichen Deutschkurse, die von ehemaligen Lehrerinnen und Lehrern abgehalten wurden. Diese waren ein guter Anfang für einige. Allerdings gab es oftmals Irritationen auf Seiten der Lehrer, weil die Kontinuität der Schulbesuche und Lernbereitschaft der Zuwanderer manchmal zu wünschen übrig ließ.

Unterschiedliche kulturelle Auffassung von Zeitgefühl, die für uns unverständliche Angewohnheit, nicht "Nein" sagen zu können, Termine nicht abzusagen und bei schlechtem Wetter oder wahlweise bei gutem Wetter nicht zu kommen, führte bei den ehrenamtlichen Lehrern zu Frustration.

Seit Anfang des Jahres gibt es deshalb immer wieder gezielte Arbeitsgruppen für spezielle Anforderungen. Zu nennen sind hier unter anderem die Vorbereitung auf die B1-Sprachprüfung  oder die Unterstützung für Jugendliche, die einen deutschen Schulabschluss anstreben .

Das Lehrerteam um Peter Buschhüter ist das sehr engagiert und hat feste Vorgaben gemacht:  Pünktlich anfangen - kontinuierliche kommen – bei Nichterscheinen absagen – engagiert mitarbeiten

IMG 20170415 WA0002

Es gab einige wenige Anlaufschwierigkeiten, aber inzwischen ist ein Vorbereitungskurs zur B1-Prüfung abgeschlossen und alle Teilnehmer haben mit gutem Erfolg bestanden, wie wir im letzten Newsletter berichtet  haben.

Weitere Beispiele zur individuellen Unterstützung beim Spracherwerb gibt es einige. So etwa Klein-Kurse für zwei junge Männer, die sehr gut Deutsch sprechen, aber Schwierigkeiten Anschreiben haben oder für Schüler, bei denen das Problem eher andersrum ist. Sie können gut schreiben, tun sich aber schwer, selbstständig und selbstbewusst zu sprechen .

All dies macht klar:  So individuell und zufrieden stellend für alle Beteiligten – also Lehrer und Schüler – kann Sprachen lernen sein.

Bei Fragen rund um dieses Thema ist Peter Buschhüter der perfekte Ansprechpartner.

Peter Buschhüter, ( 02207 – 910140

   

Infos "Deutschkurse"

Berichte "Deutschkurse"

  • 1
   

Kontakt:

Telefon:
02207/9123486
E-Mail:
Facebook:
Spendenkonto:
Ev. Kirchengemeinde Delling
IBAN: DE49 3705 0299 0311 0098 55
BIC: COKSDE33XXX
Verwendungszw.: Flüchtlingsarbeit
 
 
qrcode