Willkommen auf unserer Homepage

START Kopie Wissen SUCHE

FP Kuerten Bannerboat schmal SZ


 

Rund eine Woche nach Ausstrahlung der Sendung im ARD Morgenmagazin sind es mittlerweile über 46000 Personen, die von der Richtigkeit der Petition für die Familie Faheem überzeugt sind und dies durch ihre Unterschrift zum Ausdruck gebracht haben.

Rainer Orbach wurde vielfach kontaktiert und spürt den Rückhalt in allen Gesprächen. Viele Unternehmen in ähnlicher Situation haben sich bei ihm gemeldet. Jetzt möchte er ein Netzwerk des Austausches zum Thema "Abschiebung von integrierten Arbeitskräften" gründen. Hierfür hat er im ersten Schritt eine Kontaktadresse angelegt Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kann zur Kontaktaufnahme genutzt werden.

Bei den kritischen Kommentaren zu den Beiträgen auf Facebook wurde unter anderem vermutet, dass das Unternehmen nur Angst vor der Abschiebung einer billigen Arbeitskraft hätte. Auch im Namen von Rainer Orbach möchten wir nochmal darauf hinweisen, dass Herr Faheem ein vollwertiges und selbstverständlich gerecht entlohntes Mitglied in dem kleinen Team der orca GmbH ist.

Ansonsten hätte eine Vermittlung durch unseren Arbeitsbereich "Jobs für Flüchtlinge", Stephan Baake nicht stattgefunden.

Vielen Dank bis hierhin an ALLE UnterstützerINNEN:

Der Beitrag aus dem ARD Morgenmagazin wurde übrigens auch nochmal in der WDR Lokalzeit aus Köln vom 13. Juli 2017 ausgestrahlt.

 

Zugehörige Beiträge:
Das ARD-Morgenmagazin berichtet aus Kürten
Familie Faheem muss bleiben

   

Kontakt:

Telefon:
02207/9123486
E-Mail:
Facebook:
Spendenkonto:
Ev. Kirchengemeinde Delling
IBAN: DE49 3705 0299 0311 0098 55
BIC: COKSDE33XXX
Verwendungszw.: Flüchtlingsarbeit
 
 
qrcode