Willkommen auf unserer Homepage

START Kopie Wissen SUCHE

FP Kuerten Bannerboat schmal SZ


 

Was haben eine Muslima mit Kopftuch, ein Asylbewerber, ein Farbiger und eine Frau im Rollstuhl gemeinsam?
Sie und viele andere Menschen sind in ihrem Alltag häufig Vorurteilen ausgesetzt.
Es ist leicht, eine Meinung über andere zu haben, aber: entspricht die eigene Vorstellung auch der Realität?

Wie wäre es, mal mit diesen Menschen zu sprechen, statt immer nur über sie?
Die lebende Bibliothek bietet die Gelegenheit dazu.

Das spannende Konzept der lebenden Bibliothek ist schnell erklärt:

Sie ist eine innovative Veranstaltungsform, die das Ziel hat, Vorurteile aus dem Weg zu räumen und Menschen in Kontakt zu bringen,
die sich sonst nie begegnen würden.

Die lebende Bibliothek funktioniert tatsächlich wie eine klassische Bibliothek:
Menschen leihen sich für die Dauer von 30 Minuten ein Buch und lesen es - nur dass in diesem Fall die Bücher echte Menschen sind und
das Lesen hier ein Gespräch unter vier Augen bedeutet.

Sie wollten z. B. immer schon mal wissen…
Wie man träumt, wenn man blind ist?
Wie sich die Flucht in ein fremdes Land anfühlt?
Warum farbige Deutsche so oft die Augen verdrehen, wenn man die Frage stellt
„Und? Wo kommst du ursprünglich her?“

Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und Geschichte, mit unterschiedlichen Berufen, Hobbies oder Weltanschauungen
– also Menschen, die im Alltag oftmals unter Stereotypen und Vorurteilen zu leiden haben, stellen sich für die Veranstaltung als Buch
und damit den Fragen der Teilnehmenden zur Verfügung.

Im Dialog gibt es somit authentisches Erfahrungswissen aus erster Hand, das Vorbehalte gegen Personengruppen abbauen helfen will.

Am 07. November 2016 von 12 bis 18 Uhr ist die lebende Bibliothek in der Eingangshalle des Marienkrankenhaus in Berg. Gladbach.

Die lebende Bibliothek kann als Veranstaltung kostenfrei gebucht werden bei:

Sabine Kern
per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
oder telefonisch unter 0221 - 20 10 125

www.dielebendebibliothek.de

Einen allgemeinen Info-Flyer gibt es hier.

Einen Flyer zur Veranstaltung am 07.11.2016 liegt hier zum Download.

 

   

Berichte von Aktionen (aus der Nachbarschaft und bundesweit)

  • 1

Kontakt:

Telefon:
02207/9123486
E-Mail:
Facebook:
Spendenkonto:
Ev. Kirchengemeinde Delling
IBAN: DE49 3705 0299 0311 0098 55
BIC: COKSDE33XXX
Verwendungszw.: Flüchtlingsarbeit
 
 
qrcode